Die Orten

Bereits Leopardi verstand es, die Vielfältigkeit dieser Region in Worte zu fassen und beschrieb die Marken als ‘das Destillat Italiens – vereint in einer Region’. Zwischen Adriaküste und dem Apenningebirge, verschont vom Massentourismus liegt diese romantische Region.
Sicher, die Adriaküste ist seit Jahrzehnten ein Mekka sonnenhungriger Badeurlauber, aber nur wenige von ihnen wagen sich weg von den Stränden ins Landesinnere, wo man Orte findet, an denen die Zeit stehengeblieben zu sein scheint, etwas, was man in Mittelitalien sonst nirgendwo erlebt. In den Marken wird der Besucher von Kultur nicht erschlagen, sondern diese bietet sich ihm in verdaulichen Portionen dar, dafür aber von höchster Qualität. Als Beispiel sei Urbino genannt. Besucher finden in den Marken Kultur, Kunst, Naturschönheiten, Geschichte, ein Mekka für Shoppinghungrige (Schuh-Hochburg und Textilproduktion).
In Urbino, Ascoli Piceno oder Ancona- finden Sie reizvolle Piazze mit sehenswerten Kirchen oder Museen.
Die landschaftliche Naturschönheit – vom gebirgigen Hinterland, über Naturparks, den Tropfsteinhöhlen von Frasassi – über das Kalkgestein des prächtigen Monte Conero am Meer – hier verliert man leicht sein Herz.


foto di Sauro Bellezza – la spiaggia delle due sorelle

Ein Vorgebirge voller Kurven und Buchten, geformt vom Seewind der Adria, der auf den Berg trifft, dessen Name dieses gesamte Gebiet der Marken trägt, der Monte Conero. Dutzende von Stränden, die über Wasser oder kleine Pfade erreicht werden können, erstreckt zwischen Felsen und blühender Vegetation sowie Städte reich an Geschichte und Traditionen: das alles ist die Riviera del Conero.Die Riviera charakterisiert eine erstaunliche Natur, grün und teilweise wild, kristallklares Wasser und viele Strände, manche leicht zu erreichen und andere, versteckt und abgeschieden. Unter den letzteren weisen wir auf den Due Sorelle hin, benannt nach den zwei Klippen an seinem Ende („Due sorelle“: zwei Schwestern).


Foto di Sauro Bellezza “Regata del Conero”


Foto Ercole Mirco Saletti

Außerdem ist der Conero eines der schönsten Gebieten Italiens für Radtouren, Ausritte oder Wanderungen. Man kann zwischen einer großen Anzahl an Wandertouren wählen, während manche Gebiete auch für Birdwatching geeignet sind. Golf-begeisterte können wiederum den Golfplatz mit 27 Löchern genießen, der sich an den südlichen Abhängen des Monte Conero befindet.

Le colline, i borghi medioevali e i monti Sibillini sono la vera sorpresa per il turista che si sentirà ovunque accolto con calore e amicizia.


Le Marche: una regione che ti da del “tu”

 Calendario eventi (di massima)

MeseLuogoEvento
giugnoMaceratamusicultura festival
luglioRecanati lunaria
luglioOffagnafeste medievali
agostoOsimo calici di stelle
agostoNumana notte bianca
agostoSirolo notte bianca
agostoAnconanotte bianca
settembreAncona regata del conero
settembreAnconamediterranea